(1) Zakurdjaeva,I - Osmanodja,F [B92]
Erfurter Frauen-Grossmeisterturnier (1), 03.07.2010
[D.Lobzhanidze]



1.e4 c5 2.Sf3 d6 3.d4 cxd4 4.Sxd4 Sf6 5.Sc3 a6 6.Le3 e5 7.Sb3 Le7 8.Le2 Le6 9.Sd5 Sbd7 10.f3
Ein sehr seltener Zug. Die Hauptidee aus weißer Sicht ist hier 10.Dd3.

10...Lxd5
[Eine gute Alternative ist 10...Sxd5 11.exd5 Lf5= ]

11.exd5 b5?!
[>=11...0-0!= ]

12.a4! b4
[12...0-0 verdient Aufmerksamkeit, weil der Bauer b5 momentan nicht hängt 13.axb5 (>=13.Dd2 Dc7 14.axb5 axb5 15.Txa8 Txa8 16.Lxb5 Sb6 17.Lc6 Sc4 18.Dc3 Sxe3 19.Dxe3 Ta2 20.0-0 Db8© nebst Ld8-b6 (20...Txb2? 21.Ta1!|^ ) ) 13...axb5 14.Txa8 Dxa8 15.Lxb5 Sxd5=/+ ]

13.a5+/-
Legt den Bauern a6 fest und sichert dadurch langfristigen Vorteil.

13...Dc7 14.Dd2 Db7 15.0-0-0?!
M.E. war dieser Zug nicht notwendig. [Nach dem einfachen 15.Td1 nebst 0-0 steht Weiß besser, weil Schwarz auf Dauer mit dem a6 Bauer Probleme bekommt.]

15...Td8 16.Lc4
[16.Dd3!? Ta8 (16...Tc8 17.Dxa6 Dc7 18.Dc6 Sxd5 19.Dxc7 Sxc7 20.f4+/- ) 17.Dc4 0-0 18.Dc6+/- ]

16...Sc5
[>=16...0-0 17.g4 Sc5 18.Lxc5 dxc5 19.h4+/= ]

17.Lxc5 dxc5 18.De2
[18.Dg5! 0-0 19.Dxe5 Tfe8 20.The1+/- ]

18...Dc7 19.Lxa6?!
Eine sehr fragliche Entscheidung. Sollte der Nachziehende den a5 Bauer gewinnen, bekommt er gute Angriffschancen gegen den weißen König auf der a-Linie. [>=19.g4+/= ]

19...0-0 20.Lc4 Se8!
Ein sehr guter Plan. Sd6 verspricht dem Nachziehenden gutes Gegenspiel.

21.Kb1 Lf6 22.a6?!
Es wäre besser gewesen, den Bauern auf a5 zu lassen. Jetzt wird es schwierig für Weiß, den a6 zu decken. [>=22.g4 Lg5 23.h4 Lf4 24.g5 Sd6~~ ]

22...Sd6 23.Sd2 Sxc4
[Noch stärker war 23...Ta8!|^ nebst Db6 und der Bauer a6 ist kaum zu retten. Danach bekommt Schwarz gefährliche Drohungen auf der a-Linie. Weiß hat seinen Vorteil nicht nur verspielt, sondern steht sehr verdächtig.]

24.Dxc4 Db6 25.Se4
[25.Da2! Ta8 26.Sc4 Db5! 27.Sd6 Dxa6 28.Dxa6 Txa6 29.Se4 Tfa8=/+ ]

25...Le7?
Das ist viel zu langsam und zu vorsichtig. Schwarz sollte seine Trümpfe sofort ausspielen. [Nach 25...Ta8! 26.Sxf6+ gxf6!|^ (26...Dxf6 27.d6 Tfd8 28.Td5 b3~~ ) 27.b3 Txa6 28.Kb2 Tfa8 29.Ta1 Ta5!-/+ nebst Da7 hat Weiß Schwierigkeiten.]

26.d6 Lxd6 27.Td5 Le7 28.Thd1 Ta8
[28...De6! 29.a7 Ta8~~ ]

29.Td7?
[>=29.Txe5 Dxa6 30.Dxa6 Txa6 31.Sxc5 Lxc5 32.Txc5 Tfa8 33.c4 bxc3 34.Txc3+/- ]

29...Tfe8??
Verliert sofort. [Es war noch nicht zu spät die a-Linie zu nutzen. Nach 29...Dxa6! 30.Dxa6 Txa6 31.T1d5 (31.Txe7? Tfa8 32.Kc1 (32.c4 b3|^ ) 32...Ta1+ 33.Kd2 Td8+ 34.Sd6 Txd1+ 35.Kxd1 Txd6+ 36.Ke2 f6=/+ ) 31...f5!? 32.Txe5 (oder 32.Sxc5 Lxc5 33.Txc5 e4= ) 32...fxe4 33.Texe7 Tg6 34.fxe4 c4 35.Td1 (35.Td2?? Tf1+ 36.Ka2 Ta6# ) 35...Txg2= hat Schwarz nichts zu befürchten.]

30.Sd6 1-0